Es gibt neue Nachrichten
28. August 2017 06:28
Schwere Unwetter-Schäden in Salzburg und NÖ
© Facebook/Erich Dangl

Dächer und Autos beschädigt

Schwere Unwetter-Schäden in Salzburg und NÖ

Am Sonntagabend zog eine heftige Gewitterfront über Österreich

Schon wieder haben schwere Unwetter Teile Österreichs heimgesucht. Besonders betroffen waren am Sonntag das nördliche Weinviertel und das Waldviertel. Feuerwehren waren im Dauereinsatz.

Gegen 15:30 zog eine Gewitterfront über das Waldviertel. Schäden gab es vor allem in den Bezirken Gmünd und Waidhofen an der Thaya. Hier wurden Bäume entwurzelt und blockierten Straßen. Der Hagel zerstörte Hausdächer, der teils heftige Sturm deckte einige Dächer ab.   

unwetter2.jpg

Später zog die Gewitterfront auch ins Weinviertel. Hier mussten die Feuerwehren in den Bezirken Mistelbach und Gänserndorf bis Mitternacht zu zahlreichen Unwetter-Einsätzen ausrücken. Durch den starken Regen konnten einige Felder das Wasser nicht mehr aufnehmen, mehrere Kanäle mussten ausgepumpt werden.

unwetter1.jpg

Schäden auch in Salzburg
Nachdem am Samstagabend die Feuerwehr Kaprun zu zehn Einsätzen ausrücken musste, waren die Feuerwehrmänner auch am Sonntagabend wieder im Einsatz. Ein heftiges Unwetter mit Starkregen zog gegen 18.00 Uhr über das Kapruner Gemeindegebiet. Im Kapruner Hintertal ging der Schwarzbach über und vermurte die Kesselfallstraße. Die Feuerwehr rückte aus und machte die Straße mit schweren Gerätschaften wieder frei.  "Rund 20 Personen mussten über einen Tunnel vom Gasthof Kesselfall von den Feuerwehrkräften geborgen werden", so der Kapruner Ortsfeuerwehrkommandant zum Einsatz.

IMG_5812.JPG

Vor dem Gemeindeamt mussten die Feuerwehrmänner herumliegende Bauzäune aufstellen. Nach rund eineinhalb Stunden konnten die Einsätze beendet werden.

kaprun.jpg




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Druckeinheit in der Meteorologie ab 1.1.1984 (nach Blaise Pascal, 1623-1662, französ. Philosoph, Mathematiker und Physiker). 1 Hektopascal (hPa) == 1 Millibar (mbar oder mb).
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum