Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 04:00 Uhr)
20. Dezember 2018 08:26
Schnee & Glatteis-Gefahr in Teilen Österreichs
© Getty

Aktuelle Aussichten

Schnee & Glatteis-Gefahr in Teilen Österreichs

Wann und wo es heute schneit und wo man sich vor Glatteis in Acht nehmen muss, erfahren Sie hier.

Eine Störung zieht herein und bringt leichten Schneefall, stellenweise auch Schneeregen oder Regen. Auf den kalten Flächen kann es zu Glatteisbildung kommen. Die Schneefallgrenze steigt im Laufe des Tages auf 800 bis 1.200 m Seehöhe. Am Nachmittag überwiegen oft schon wieder die trockenen Phasen, lokal wird die sonst dichte Bewölkung etwas auflockern. Es bleibt überwiegend schwach windig. Frühtemperaturen minus 7 bis plus 2 Grad, tagsüber minus 1 bis plus 8 Grad. Die milde Luft setzt sich vor allem im Westen durch.

Hier herrscht Glatteisgefahr

Unbenannt-3.jpg

Wien

Der Himmel ist von Anfang an bedeckt und im Laufe des Vormittages setzt leichter Schneefall ein. Unter die Schneeflocken können sich einzelne Regentropfen mischen, lokale Glätte ist damit nicht ganz auszuschließen. Der Wind weht nur schwach aus Südost. In der Früh um minus 2 Grad, tagsüber um plus 1 Grad.

Niederösterreich

Mit dichten Wolken setzt im Laufe des Vormittages leichter Schneefall, bzw. lokal auch Schneeregen oder Regen ein. Vorübergehend kann es dabei glatt werden, vor allem in den südlichen Landesteilen. Am Nachmittag klingt der Niederschlag bereits langsam ab, auflockern wird es nur ganz vereinzelt. Der Wind weht schwach aus Südost bis Südwest. Frühtemperaturen minus 4 bis minus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 1 bis plus 3 Grad.

Burgenland

Zunächst ist es noch überall bedeckt, im Laufe des Vormittages ist mit einer Mischung aus leichtem Schneefall und Regen zu rechnen. Lokale Glatteisbildung ist dabei nicht auszuschließen. Am Nachmittag lockert es zeitweise etwas auf. Es weht nur noch schwacher Wind. Frühtemperaturen minus 4 bis minus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis plus 3 Grad.

Oberösterreich

Am Donnerstag überwiegen von Beginn an dichte Wolken und es breiten sich rasch Regen und Schneefall aus. Im Innviertel ist gefrierender Regen am Morgen möglich, weiter östlich schneit es hingegen bis in tiefe Lagen herab. Im Salzkammergut liegt die Schneefallgrenze um 600 oder 700 m Seehöhe. Ab den Nachmittagsstunden klingen die Niederschläge wieder langsam ab und es kann sich da und dort noch ein wenig die Sonne zeigen. Frühwerte: -4 bis 1 Grad, Höchsttemperaturen: 0 bis 5 Grad.

Salzburg

Am Donnerstag halten sich in der ersten Tageshälfte dichte Wolken mit Regen und Schneefall. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 800 m Seehöhe, im nördlichen Flachgau ist am Morgen gefrierender Regen nicht ausgeschlossen. Im Lauf des Nachmittags setzt sich wieder trockenes Wetter durch, die Sonne kommt noch ein wenig zum Vorschein. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen. Frühwerte: -8 bis 0 Grad, Höchsttemperaturen: 1 bis 5 Grad.

Steiermark

Am Donnerstag macht sich schwacher Störungseinfluss bemerkbar. Begleitet von vielen Wolken beginnt es von Westen her mit dem Schwerpunkt in der Obersteiermark leicht zu schneien oder zu regnen. Die Schneefallgrenze liegt sehr unterschiedlich und bewegt sich zwischen Tallagen und 1.100 m Höhe. Damit ist zum Teil auch gefrierender Regen nicht ausgeschlossen! Im Süden und Südosten gibt es ebenfalls viele Wolken, aber kaum Niederschlag. Frühtemperaturen -5 bis -1 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich zwischen -2 und +5 Grad.

Kärnten

Am Donnerstag sind die Wolken oft dicht und am Vormittag kann es auch recht verbreitet ganz leicht schneien. In der zweiten Tageshälfte ist es im Westen meist schon trocken, in Unterkärnten ist hingegen weiterhin etwas Niederschlag möglich, wobei in tiefen Lagen gefrierender Regen nicht ausgeschlossen ist. Nach Tiefstwerten zwischen -5 und -2 Grad liegen die Maxima bei 0 bis +3 Grad.

Tirol

Aus der Nacht heraus gibt es vor allem am Alpennordrand und im Unterland etwas Schneefall, der aber am Vormittag weitgehend abklingt. Den Rest des Tages bleibt es weitgehend trocken. Bei wechselnder Bewölkung kommt zeitweise die Sonne durch. Nicht allzu kalt. Tiefstwerte: -4 bis -1 Grad. Höchstwerte: 2 bis 4 Grad.

Vorarlberg

Von der Nacht heraus gibt es am Morgen noch einzelne Regen- oder Schneeschauer mit Schneefallgrenze von knapp 1.000 Meter. Abgesehen von ein paar Schneeflocken im Bergland bleibt es tagsüber meist trocken. Die Wolken lockern zwischenzeitlich auf und die Sonne kommt durch. Für die Jahreszeit ist es verhältnismäßig mild. Tiefstwerte: -2 bis 2 Grad. Höchstwerte: 3 bis 7 Grad.
 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Turbulenzen (als gefährliche Erscheinung für die Luftfahrt) werden hauptsächlich durch Reibung der Luft an der Erdoberfläche verursacht (dynamische Turbulenz) sowie durch die ungleichmäßige Erwärmung der Erdoberfläche (thermische Turbulenz, Konvektion).
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum