Es gibt neue Nachrichten
10. Oktober 2018 09:53
Österreich ist heißer als Mexiko
© Symbolbild/Getty Images

Verrücktes Wetter

Österreich ist heißer als Mexiko

Sonnenschein pur. Auf die nächsten 10 Tage kann man sich freuen.

In Mexiko ist es gerade bewölkt und  hat Temperaturen um die 16 Grad. Ganz anders sieht es hier in Österreich aus. Sonnenschein und angenehme Temperaturen machen diesen Herbst zu einem richtigen Hochgenuss. Österreichweit erwartet uns zum größten Teil ein warmes und sonniges Wetter.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Meist lichten sich lokale Nebel- und Hochnebelfelder bereits in den Morgenstunden, im Süden und Südosten können sich diese aber bis in den Vormittag hinein halten. Nach Nebelabtrocknung ist es dann im ganzen Land ungetrübt sonnig. Der Wind legt zu und weht mäßig bis lebhaft aus Ost bis Süd. Nachmittagstemperaturen 18 bis 25 Grad, mit den höchsten Werten in den typischen Föhnregionen der Alpennordseite.

Strahlender Sonnenschein steht von früh bis spät auf dem Programm und kaum eine Wolke zeigt sich. Auch in den nächsten Tagen bleibt das Wetter beständig.

Die Tages-Prognose im Detail

Wien. Letzte Nebelreste lichten sich am Morgen rasch und die Sonne kommt in allen Stadtteilen durch. Ab den Vormittagsstunden ist es nahezu wolkenlos. Der Wind legt tagsüber zu und weht am Nachmittag bereits mäßig bis lebhaft aus Südost. Tageshöchsttemperaturen um 23 Grad.

Niederösterreich. Lokale Nebel- und Hochnebelfelder lichten sich am frühen Vormittag und die Sonne setzt sich in ganz Niederösterreich durch. Tagsüber ist es dann strahlend sonnig. Der Wind legt bis zum Nachmittag immer mehr an Stärke zu und weht verbreitet mäßig bis lebhaft aus Ost bis Süd. Tageshöchsttemperaturen 18 bis 24 Grad, am mildesten mit leichter Föhnunterstützung im Mostviertel.

Burgenland. Gebietsweise startet der Tag nebelig, im Laufe des Vormittags sich aber überall die Sonne durch, in der Folge ist es dann strahlend sonnig. Der Wind verstärkt sich tagsüber und weht im Nord- und Mittelburgenland oft mäßig, im Süden nur schwach, aus Südost. Tageshöchsttemperaturen 20 bis 23 Grad.

Oberösterreich. Nebel und Hochnebel lösen sich im Lauf des Vormittags auf, dann scheint im ganzen Land meist die Sonne. Es weht lebhafter bis starker Wind aus Süd bis Ost, der Spitzen bis 40 km/h erreichen kann. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 7 und 12 Grad, die Höchstwerte erreichen am Nachmittag 20 bis 24 Grad.

Salzburg. Nebelfelder über den Niederungen lösen sich am Vormittag auf, dann scheint im ganzen Land meist die Sonne. In die Tauerntäler greift am Nachmittag zum Teil kräftiger, föhniger Südwind durch. Die Temperaturen erreichen 18 bis 25 Grad.

Steiermark. Der heutige Mittwoch beginnt vor allem im Mur- und Mürztal mit Nebel- oder Hochnebel, der meist um Mittag auflockert. In den meisten Regionen scheint dann am Nachmittag die Sonne. In der nördlichen Obersteiermark weht lebhafter, föhniger Südostwind. Frühtemperaturen 5 bis 11 Grad, Höchstwerte 18 bis 23 Grad.

Kärnten. Zunächst hält sich wieder verbreitet Hochnebel, der in Oberkärnten oft auf rund 2000 m hinaufreicht. Gegen Mittag sollte sich dann aber meist die Sonne durchsetzen und der Nachmittag verläuft bei leichtem Südwind durchwegs sonnig und freundlich. Mit Höchstwerten von 16 bis 21 Grad wird es wieder außergewöhnlich mild.

Tirol. Im Unterland liegt in der Früh und am frühen Vormittag noch stellenweise Nebel, der aber rasch verschwindet. Nachfolgend ist der Himmel in Nordtirol oft wolkenlos. In der Höhe frischt Südwind auf. Damit mischt sich in Nordtirol kräftiger Föhn ins Wettergeschehen ein, der ab Mittag mit starken bis stürmischen Böen bis ins mittlere Inntal durchgreift. In Osttirol und vom Alpenhauptkamm Richtung Südtirol hält sich anfangs Hochnebel, am Nachmittag entstehen hier lockere Haufenwolken, teils ist es dunstig in den Tälern und Becken. Höchstwerte: 20 bis 24 Grad.

Vorarlberg. Der Tag beginnt am Bodensee und im Rheintal mit flachem Hochnebel (Obergrenze um 700 Meter), der sich bis Mittag weitgehend auflöst. Nachfolgend bleibt der Himmel oft wolkenlos, die Herbstsonne hat somit freie Bahn. Tagsüber lebt der Südföhn auf und macht sich in den Föhnschneisen des Rätikons durch starke bis stürmische Böen bemerkbar. Mit Sonnenschein und Föhn wird es spätsommerlich warm. Höchstwerte: 20 bis 24 Grad.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Gehalt der Luft an Wassedampf, meßbar als absolute Feuchtigkeit in Gramm Wasserdampf pro Kubikmeter, als Dampfdruck in Millimeter Quecksilbersäule oder Millibar == Hectopascal, als relative Feuchtigkeit (Verhältnis vom vorhandenen zum größtmöglichen Wasserdampfgehalt der Luft) in Prozenten sowie als spezifische Feuchtigkeit (Gramm Wasserdampf pro Kilogramm feuchter Luft). Siehe Luftfeuchtigkeit, Absolute Feuchte, Dampfdruck, Relative Feuchte.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum