Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 22:00 Uhr)
19. Jänner 2020 23:26
Kurze Freude über Schneetief ''Heike''
© Instagram/carlomagno88

Jetzt wieder Schneepause

Kurze Freude über Schneetief ''Heike''

Endlich kam der ersehnte Schnee. Vor allem der Westen des Landes ist begünstigt. Allerdings geht es diese Woche wieder in eine Schneepause.

Genau zwei Tage lang war es am Wochenende ein Winter, wie wir ihn von früher kennen – mancherorts ließ Tief „Heike“ mit dem Neuschnee in alpinen Lagen die Schneedecken auf bis zu 2 Meter Höhe anwachsen.

Montag

Am Montag gibt es in Salzburg und Tirol noch mehr von der ersehnten weißen Pracht, dann fallen aber auch hier nur noch gebietsweise die Flocken vom Himmel (auf die Pisten). Im Laufe der Woche setzen sich dann wieder wärmere Temperaturen und die Sonne in ganz Österreich durch.

Im Norden und Osten halten sich am Montah einige Restwolken zunächst noch länger und in der Früh und am Vormittag schneit es auch ein ­wenig und zuckert die Landschaft leicht an. In Wien hat der Regen schon am Sonntag den Schnee wieder „weggewaschen“.

Dienstag

Am Dienstag gibt es in der Früh überall Frost, doch das Wetter bleibt ruhig. Nur noch im Westen schneit es noch ein wenig. Die Temperaturen liegen zwischen minus eins und plus acht Grad.

Mittwoch

Vor allem in den Regionen nördlich der Donau ziehen am Mittwoch im Tagesverlauf ein paar dichtere Wolkenfelder durch. Meist überwiegt aber in allen Landesteilen der freundliche Wettercharakter. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, im Donauraum sowie im östlichen Flachland und am Alpenostrand mitunter auch lebhaft aus West bis Nordwest. Die Temperaturen steigen von morgendlichen minus zwölf bis null Grad auf maximal plus drei bis plus zehn Grad.
 

Donnerstag

Entlang der Nordalpen von Vorarlberg bis ins Mittelburgenland sowie in den südlichen Landesteilen scheint am Donnerstag die meiste Zeit die Sonne. Abseits davon ziehen vor allem in der ersten Tageshälfte mehr Wolkenfelder durch, spätestens am Nachmittag werden aber auch hier die sonnigen Abschnitte länger. Der Wind weht anfangs schwach bis mäßig aus West bis Nordwest und dreht in weiterer Folge auf Ost bis Südost. Frühtemperaturen minus acht bis plus drei Grad, Tageshöchstwerte plus zwei bis plus acht Grad.

Freitag

Zunächst scheint am Freitag in allen Landesteilen die Sonne. Im Tagesverlauf breiten sich dann von Vorarlberg ausgehend Wolkenfelder ostwärts aus. Bis zum Abend überwiegend sonnig bleibt es dabei im östlichen Flachland. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten mitunter auch lebhaft aus Ost bis Südost. Frühtemperaturen minus zehn bis minus zwei Grad, Tageshöchstwerte plus zwei bis plus acht Grad.

Die Hoffnung auf Neuschnee beschränkt sich dann auf das nächste Tief, dass hoffentlich bald kommt …




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Unterkühlung (im Sinne von Gefrierverzug) tritt ein, wenn Flüssigkeit unter Vermeidung jeder Erschütterung langsam abgekühlt wird. Sie bleibt dann bis weit unterhalb des Gefrierpunkts flüssig (bei Wasser bis -20°C). Bei der geringsten Erschütterung tritt dann eine abrupte (Nach)vereisung ein. Destilliertes (reines) Wasser kann bis maximal -70°C unterkühlt werden.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum