Es gibt neue Nachrichten
24. Juni 2019 10:19
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Hitzewelle startet

Irre! In Österreich wird es heißer als im Death Valley

Die nächste Hitze-Welle ist in Österreich angekommen – dieses Mal wird's extrem. 

Es ist einfach irre! Die Hitze hört einfach nicht auf – es wird der heißeste Juni der Messgeschichte werden. Und jetzt kommt auch noch die Glut-Hitze mit heißer Luft aus der Sahara dazu. Das sorgt sogar dafür, dass es in Österreich heißer wird als im Death Valley – also in einer Wüste wohlgemerkt.

Der Death Valley liegt in der Mojave-Wüste (USA) und gilt als heißeste Region der Erde. Die höchste Temperatur, die dort jemals gemessen wurde, lag bei unfassbaren 56,7 Grad.

Doch Österreich übertrifft den Death Valley diese Woche bei den Temperaturen: Hierzulande wird es bis zu 37 Grad haben, im Death Valley kommt man allerdings nicht über 36 Grad hinaus. Für Mittwoch und Donnerstag gelten übrigens Wetter-Warnungen der ZAMG wegen der Hitze. 

Hitze-Hotspots

Am Montagnachmittag war der Westen des Landes der Hitze-Hotspots. Spitzenreiter war Imst mit 32,1 Grad, dicht gefolgt von Innsbruck mit 31,5 Grad. An dritter Stelle lag Landeck mit 31,5 Grad.

Hitze-Hammer am Dienstag

Am Dienstag überwiegt in der ersten Tageshälfte im gesamten Land der Sonnenschein. Im weiteren Verlauf entwickeln sich dann bevorzugt in der Osthälfte sowie im Süden ein paar Quellwolken. Diese könnten im Bergland vereinzelt kurze Regenschauer bringen, sonst bleibt die Schauer- und Gewitterneigung generell nur gering. Der Wind weht schwach bis mäßig, im westlichen Donauraum mitunter auch etwas auffrischend aus Nordost bis Ost. Von 13 bis 20 Grad in der Früh steigen die Temperaturen auf bis zu 27 bis 35 Grad, am heißesten wird es in Westösterreich.

Am Mittwoch bringt eine Hochdruckwetterlage verbreitet sehr stabiles Wetter. Meist ist der Himmel wolkenlos und bei viel Sonnenschein bleibt es trocken. Vereinzelt können sich auch im Bergland harmlose Quellwolken bilden. Der Wind weht meist nur schwach, im Nordosten auch mäßig aus Südost. Bei den sommerlichen Bedingungen steigen die Temperaturen von 16 bis 22 auf Höchstwerte von 29 bis 36 Grad.
 

37 Grad am Donnerstag

Ähnlich der Donnerstag: Ein Hochdrucksystem ist verbreitet für stabiles und überwiegend sonniges Wetter verantwortlich. In den östlichen Landesteilen können sich auch Quellwolken bilden, die aber harmlos bleiben und das sommerliche Wetter kaum trüben. Im Laufe des Tages steigt aber im Berg- und Hügelland die Gewitterneigung an. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. 16 bis 24 Grad hat es in der Früh, dann klettert das Thermometer auf 29 bis 37 Grad.
 



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Typische Charakterisierung grauen Herbst- oder Winterwetters: Starker Dunst, Nebel oder Hochnebel ,,trübt'' die Sicht und ''verschluckt'' alle Sonnenstrahlen.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum