Es gibt neue Nachrichten
Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 02:00 Uhr)
13. Jänner 2019 20:41
Er wollte sein Auto freischaufeln - dann passierte DAS
© Screenshot/Facebook

Video aus Zürs sorgt für Lacher

Er wollte sein Auto freischaufeln - dann passierte DAS

In Zürs wollte ein Autofahrer sein Fahrzeug aus dem Schnee ausgraben. Am Ende lief es aber nicht wie geplant.

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hat für Teile der Nordseite der Alpen von Vorarlberg bis nach Niederösterreich die höchste Schneewarnstufe (rot) ausgegeben, die aus heutiger Sicht bis Dienstag aufrecht bleiben wird. In Tirol und Vorarlberg sorgte Neuschnee abermals für eine Verschärfung der Situation. In den beiden westlichen Bundesländern kletterte die Lawinengefahr neuerlich verbreitet auf Stufe 4 und in Teilen Tirols sogar auf die höchste Stufe 5.

Wegen der anhaltenden Schneefälle und der prekären Lawinensituation ist am Sonntagabend auch die Arlbergstrecke gesperrt worden. "Die Sperre tritt um 19.30 Uhr in Kraft", berichtete ÖBB-Sprecher Christoph Gasser-Mair der APA. Sie werde jedenfalls bis morgen, Montag, Nachmittag andauern.

Dann soll die Lage neu bewertet werden. Die ÖBB richteten einen Schienenersatzverkehr zwischen Landeck-Zams und Bludenz ein.

Irres Video aus Zürs sorgt für Lacher

Am Arlberg haben die Schneefälle in den letzten Tagen teilweise bis zu 2, stellenweise sogar drei Metern Schnee geführt. Die beliebten Touristenorte Lech und Zürs waren aufgrund von Straßensperren für einige Tage nicht erreichbar. Die Touristen hatten indes aber kein Problem und versuchen die Schneemassen auszunutzen, auch wenn Autos, wie beispielsweise in Zürs, aus den Massen ausgegraben werden mussten.

Wie "anhänglich" der Schnee aber ist, zeigt ein Video der Skischule Zürs. Als ein Tourist sein Auto zumindest hinten und an den Seiten vom Schnee befreit hatte. Dachte er, er könnte nun einfach rückwarts fahren und der Rest am Dach und an der Windschutzscheibe würden einfach runterfallen. Aber falsch gedacht, wie man im Video sieht. Es bewegt sich zwar der Pkw, aber der Schnee kein bisschen. Am Ende steht er mit einem drei Meter hohen Schneeberg am Fahrzeug da. Aber zumindest konnten alle darüber lachen und am Ende musste wohl doch wieder geschaufelt werden.

 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Durch intensive Sonneneinstrahlung in den Sommermonaten hervorgerufene Anreicherung der bodennahen Luftschichten mit dem Atemgift ,,Ozon''. Dabei setzt Sonnenlicht eine Reihe  photochemischer Reaktionen in Gang, bei denen aus Autoabgasen stammende ,,Stickoxide'' in Ozon verwandelt werden. Während sich dieser Prozeß in den Ballungszentren nachts umkehrt, reichert sich das unsichtbare Gift in verkehrsarmen ,,Reinluft-Gebieten'' häufig tagelang an. Die Folge: Kopfschmerzen, Augentränen und Reizungen der Atemwege.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum