Es gibt neue Nachrichten
20. August 2019 06:23
Bis zu 33 Grad! Heute wird es nochmal richtig heiß

Kurzes Sommer-Comeback

Bis zu 33 Grad! Heute wird es nochmal richtig heiß

Laut ZAMG ist heute im Osten Österreichs die Hitzebelastung mit bis zu 33 Grad hoch – ganz anders im Westen des Landes. 

Am Dienstag bleibt die Kaltfront nach wie vor über Österreich liegen. Vor allem der Osten und Südosten sind aber weiterhin wetterbegünstigt, bei überwiegend trockenem Wetter ist die Schauerneigung hier oft nur gering. Sonst ist der Himmel mit dichteren Wolken überzogen und bei nur etwas Sonnenschein kommt es wiederholt zu Regenschauern sowie am Nachmittag auch zu Gewittern. Für die Nacht kündigt sich für einige Abschnitte entlang der Alpennordseite Dauerregen an. Der Wind weht teils föhnig aus südlichen Richtungen, bevor er sich bis zum Abend überall aus West bis Nordwest durchsetzt. Die Frühtemperaturen betragen 13 bis 20 Grad, die Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 20 bis zu 33 Grad im Burgenland.

Regen im Westen, Hitze im Osten

sommer.JPGKlicken Sie auf die Karte für die Wetterwarnung in Ihrer Region. 

Laut ZAMG-Wetterkarte ist in Vorarlberg und Tirol heute mit starken Regenfällen zu rechnen. Im Osten dagegen ein ganz anderes Bild: Hier ist heute die Hitzebelastung mit bis zu 33 Grad erneut hoch.  

Das Wetter in Ihrem Bundesland

Wien: Sonnige und bewölkte Phasen wechseln einander ab. In der Früh ist die Neigung zu einem Regenschauer kurzzeitig etwas erhöht. Tagsüber sollte es dann trocken bleiben, ehe die Neigung zu Gewittern zum Abend hin von Westen her ansteigt. Frühtemperaturen 18 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen bis rund 32 Grad.
 
Niederösterreich: Besonders in der Osthälfte scheint zeitweise die Sonne. Vor allem am Nachmittag und Abend breiten sich von Westen und Südwesten Regenschauer und Gewitter auf weite Landesteile aus. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Frühtemperaturen 16 bis 20 Grad, tagsüber je nach Sonne maximal 23 bis 30 Grad.
 
Burgenland: Häufig scheint die Sonne, auch wenn sich ein paar Wolkenfelder bemerkbar machen. Zum Abend hin sind lokale Gewitter nicht auszuschließen. Der Wind weht anfangs schwach, tagsüber teils mäßig aus Süd auffrischend. Frühtemperaturen 17 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 28, sogar bis zu 33 Grad!
 
Oberösterreich: Am Vormittag lockern die Wolken etwas auf und lassen zeitweise die Sonne scheinen. Am Nachmittag breiten sich bei wechselnder Bewölkung Regenschauer und ein paar Gewitter aus. Die Temperaturen betragen am Morgen 13 bis 17 Grad und erreichen am Nachmittag 22 bis 26 Grad.
 
Salzburg: Am Vormittag lockern die Wolken etwas auf und lassen zeitweise die Sonne scheinen. Am Nachmittag breiten sich Regenschauer und ein paar Gewitter aus. Die Temperaturen betragen am Morgen 12 bis 17 Grad und erreichen am Nachmittag 22 bis 25 Grad.
 
Steiermark: Am Dienstag bleibt das Wetter im Südosten recht sonnig und heiß mit Temperaturen bis knapp 30 Grad. In der Obersteiermark sowie im Bergland bilden sich Wolken und Nebel am Vormittag langsam zurück und es kommt die Sonne heraus. Am Nachmittag und Abend werden hier die Wolken wieder mehr und es gehen in der Obersteiermark ein paar Regenschauer, eventuell Gewitter nieder. Meist kommt der Wind aus südlichen Richtungen, mit den Schauern dreht er dann auf West- bis Nordwest. Frühtemperaturen 13 bis 19 Grad, Tageshöchstwerte 24 bis 29 Grad.

Kärnten: Der Dienstag bringt in Kärnten meist sonniges und freundliches Wetter. Wolkenfelder, welche sich in der Früh und am Vormittag zeigen, ziehen tagsüber ab und in den meisten Landesteilen überwiegt der Sonnenschein. Nur ganz im Norden sind am Nachmittag vereinzelt Wärmegewitter nicht ausgeschlossen. Die Frühtemperaturen liegen bei 14 bis 18 Grad. Mit kräftigem Süd- bis Westwind steigen die Temperaturen auf hochsommerliche 27 bis 32 Grad.
 
Tirol: Stark bewölkt bis bedeckt. Die Details sind noch unsicher, denn in Nordtirol sind noch föhnige Effekte dabei. Wahrscheinlich kommt es aber doch schon in der ersten Tageshälfte zu Regenschauern. Am Nachmittag im Außerfern und am Arlberg kräftiger Regen, bis über Mitternacht sind hier recht ergiebige Niederschläge zu erwarten. In Osttirol zuerst sonnige Abschnitte, nachmittags auch hier gewittrig. Es ist nur mehr mäßig warm. Tiefstwerte: 11 bis 16 Grad, Höchstwerte: 18 bis 22 Grad, in Lienz 25 Grad. In der Nacht auf Mittwoch regnet es in Nordtirol verbreitet, am meisten im Norden.

Vorarlberg: Viele Wolken und immer wieder Regenschauer, aber nur mehr einzelne Gewitter, vor allem nach Süden zu. Im Laufe des Nachmittags werden die Regenschauer zwischen Rheintal, Bodensee und Bregenzerwald stärker. Bis über Mitternacht sind recht ergiebige Regenmengen zu erwarten. Kühl, Tiefstwerte: 12 bis 16 Grad, Höchstwerte: 15 bis 19 Grad.



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Zur Beschreibung der Windstärke bedient man sich der sogenannten Beaufort-Skala. Diese ursprünglich 12-teilige Skala wurde 1946 auf Beschluß der Internationalen Meteorologischen Organisation auf 17 Beaufort erweitert. Für die Differenzierung von Windstärken oberhalb 12 Beaufort werden aber gebräuchlicherweise die Saffir-Simpson-Hurrican-Skala und die Fujita-Tornado-Skala verwendet. Die Beaufort-Skala unterteilt die Windgeschwindigkeit in 12 Stärken: (z.B. Windstärke 0: unter 1 km/h, windstill, Rauch steigt senkrecht empor). Bei einem starken Sturm (Windstärke 8: über 61 km/h) heißt es beispielsweise: 'Äste und Zweige können abbrechen'.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum