Es gibt neue Nachrichten
15. August 2019 09:37
35 Grad: Die extreme Hitze kehrt zurück
© Getty Images

Sommer-Comeback

35 Grad: Die extreme Hitze kehrt zurück

Wohl ein letztes Mal in diesem Sommer wird es jetzt richtig heiß.

Nachdem es zuletzt relativ mild und kühl war, feiert der Sommer nun ein Comeback. Am Wochenende wird es noch einmal richtig heiß und hochsommerlich. Im Osten steigen die Temperaturen am Sonntag sogar auf 35 Grad.

Die Prognose im Detail

Nach einem sonnigen Start in den Tag ziehen am Donnerstag mit einer Störungszone von Westen her Wolkenfelder auf und bis nach Oberösterreich und Oberkärnten steigt die Schauerneigung im Tagesverlauf an. Weiter im Osten bleibt es trocken, aber auch hier werden die Wolken langsam dichter. Der Wind weht schwach bis mäßig und dreht mit Störungsdurchzug auf westliche Richtungen, im östlichen Flachland kommt er ganztägig aus Südost. Tageshöchsttemperaturen 20 bis 26 Grad.
 
Den ganzen Tag über wechseln am Freitag Sonne und Wolken einander ab. Auch kurze Regenschauer, die vereinzelt auch gewittrig ausfallen können, sind vor allem im Bergland sowie im Norden und Osten zu erwarten. Von Westen her setzt sich nachmittags immer besser die Sonne durch. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Donauraum mitunter auch lebhaft aus westlichen Richtungen. Frühtemperaturen 10 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 19 bis 25 Grad.
 

Bis zu 35 Grad

Am Samstag scheint meist die Sonne. Nur einige hohe oder mittelhohe Wolken ziehen über den Himmel, welche die Sonneneinstrahlung da und dort etwas trüben können. Über den Bergen bilden sich zudem ein paar flache harmlose Quellwolken. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus überwiegend südlichen Richtungen. Frühtemperaturen 10 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 30 Grad.
 
Am Sonntag wird es dann so richtig heißt. Mit lebhaftem Südwind steigen die Temperaturen auf 27 bis 35 Grad. Am heißesten wird es dabei in Ober- und Niederösterreich. Auch am Montag bleibt es im Osten und Südosten noch hei0 mit bis zu 33 Grad. Im Westen muss man hingegen mit Schauern und Gewittern rechnen.



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Man unterscheidet zwischen der Auslösetemperatur für Cumulus-Wolken und der für die Thermik. Die Temperatur, die ein Luftteilchen am Erdboden an sonnigen Tagen annehmen muß, um mindestens bis zum Kondensationsniveau aufzusteigen, d. h. bis zu der Höhe, bei der die Quellwolkenbildung (Cumulus) beginnt. Die Auslösetemperatur wird in der Regel nur erreicht, wenn in den unteren Luftschichten bzw. in Bodennähe genügend Feuchtigkeit vorhanden ist. Bei zu trockener Luft steigt zwar die vom Boden her erwärmte Luft auf, es bilden sich aber keine Wolken ('Blauthermik'). Die sog. Thermikauslösetemperatur ist dann erreicht, wenn die Konvektionsschicht (Umwandlung der Zustandskurve in eine adiabatische Schichtung) eine Mächtigkeit von 1.000m über Grund erreicht hat und somit für einen Segelflug nutzbar ist (Thermikanschluß).
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum