Es gibt neue Nachrichten

Wetter-Lexikon: Innertropische Konvergenzzone

I

Indian Summer Influenza Innertropische Konvergenzzone

Innertropische Konvergenzzone

(ITC). Im Äquatorbereich fließen die Luftströmungen (Passate) in Bodennähe zusammen (konvergieren) und werden dadurch zum Aufsteigen gezwungen, was zu Wolkenbildung und Niederschlag führt. Diese ''äquatoriale Tiefdruckrinne'' wandert im Sommer nach Norden und im Winter nach Süden über den Äquator hinaus. In der ITC ist es überwiegend windschwach, es herrschen reichliche Quellwolken und vielfach Gewitter vor; sie wird über den Ozeanen auch Mallungszone (engl. ''doldrums'') genannt. Siehe Konvergenz.
Inversion Ionosphäre Islandtief Isobaren Isothermen
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum