20. September 2019 | 10:03 Uhr

Herbstlichtung - ADV - Lernattacke.de © Valentin Sabau - Pixabay.com

Die schönsten Aktivitäten im Herbst

Jahreszeit voller Facetten und Gestaltungsmöglichkeiten

Der Herbst bietet reichlich Gelegenheit für abwechslungsreiche Aktivitäten. Es ist oft noch warm genug für Ausflüge ins Freie.

An anderen Tagen ist es aber schon so kühl, dass man sich nicht schämen muss, zu Hause zu bleiben und dort eine schöne Zeit zu verbringen. Für all diese Aktivitäten ist es wichtig, sich mit netten Menschen zu umgeben, um die schönen Erlebnisse zu teilen.

Erlebnisse in der freien Natur

Im Herbst gibt es eine Vielzahl an Aktivitäten in der freien Natur. Zu den Klassikern gehört der herbstliche Waldspaziergang. Die goldenen Blätter, die noch warme Sonne und die mit Laub bedeckten Wege sind idyllisch und wecken Lebensfreude. Die Herbstluft riecht frisch und es besteht die Möglichkeit, immer wieder niedlichen Tieren zu begegnen. Wenn bekannt ist, dass der Weg an einer Wiese vorbeiführt, können zudem die Drachen mitgenommen werden. Diese im Herbstwind steigen zu lassen, ist eine wirklich lustige und unterhaltsame Freizeitbeschäftigung.

Außerdem wird gerade der Herbst für ausgedehnte Fahrradtouren genutzt. Es ist nicht mehr so drückend heiß wie im Sommer, aber noch warm genug, dass man auch ohne Jacke unterwegs sein kann. Auf solchen Ausflügen besteht dann reichlich Gelegenheit, um Kastanien oder bunte Blätter zu sammeln. Gerade Kinder finden solche Sammelaktionen spannend und zeigen einen großen Ehrgeiz darin, die schönsten und buntesten Blätter zu finden.

Wer es abenteuerlich mag, kann bei so einem Ausflug eine Übernachtungsmöglichkeit in einer Waldhütte suchen. Hier besteht dann die Möglichkeit, ein Lagerfeuer zu machen und Marshmallows auf Stöcken zu braten. In der herbstlichen Atmosphäre macht es besonders Spaß, dabei Gruselgeschichten zu erzählen oder sich an schöne gemeinsame Erlebnisse zu erinnern.

Basteln im Familienkreis

Igel gebastelt - ADV - Lernattacke.de © Alicja - Pixabay.com Kastanienfiguren zählen zu den Klassikern der herbstlichen Bastelkunst.

Wenn das Wetter einmal nicht so gut ist, macht es Spaß, die eigenen vier Wänden in ein Bastelstudio zu verwandeln. Häufig genügt es, ein paar Kastanien und Zahnstocher zu haben. Mit diesen lassen sich lustige und beeindruckende Kastanienfiguren zaubern. Mit einem Filzstift kann den Tieren ein Gesicht aufgemalt oder ein Muster verliehen werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wer die bunten Blätter möglichst lange aufbewahren will, sollte sie trocknen und zwischen die Seiten eines dicken Buches legen. So werden sie geglättet und sehen hervorragend aus. Alternativ besteht die Möglichkeit, sie auf ein DIN A4 Blatt zu kleben und ein hübsches Herbstbild rundherum zu malen. Eine etwas größere Herausforderung stellen Kürbisse dar. Diese können mit einem Messer geschnitzt und gestaltet werden. So ist es zum Beispiel möglich, ihnen lustige Gesichter zu geben oder sie für Halloween etwas gruselig zu gestalten. Junge Kinder brauchen hierbei aber noch die Unterstützung ihrer Eltern.

Spaß trotz schlechtem Wetter

Wenn es sich nicht um einen goldenen, sondern um einen nasskalten und dunklen Herbst handelt, ist das noch kein Grund zu verzweifeln. Denn auch in den eigenen vier Wänden kann man jede Menge Spaß haben. Besonders beliebt sind im Herbst Spieleabende. Hier kommen Freunde oder Verwandte zusammen, um Spieleklassiker zu spielen oder neue Spiele auszuprobieren.

Wer gerade keinen Besuch hat, kann sich aber auch alleine sehr gut unterhalten. So gibt es zum Beispiel mittlerweile eine große Zahl an Online Casinos, in denen es eine Vielzahl an Spielen von Roulette bis Black-Jack gibt. Hier haben Spielerinnen und Spieler einerseits sehr viel Spaß und verbringen eine gute Zeit. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, Ihr Glück herauszufordern. Gerade neue Casinos sind sehr beliebt, weil sie eine Vielzahl an außergewöhnlichen Spielen bieten. Die verschiedenen Anbieter kann man auf Neuecasinos24.com vergleichen.

Eine Aktivität, die sowohl alleine als auch in der Gruppe Spaß macht, ist ein Filmabend. Je nach Stimmung können hier romantische Komödien, Action- oder Horrorfilme gesehen werden. Gerade wenn es im Herbst abends schon dunkel ist, gehen solche gruseligen Filme unter die Haut. Dank Streaming können aber auch Serienabende veranstaltet und richtige Serienmarathons geguckt werden.

Nette Leute um sich versammeln

Während zu Beginn des Herbstes teilweise noch sommerliche Temperaturen herrschen, ist der Spätherbst häufig bereits sehr nass, kalt und dunkel. Gerade in einer solchen Zeit ist es wichtig, nicht zu viel Zeit alleine zu verbringen. Stattdessen ist es eine gute Idee, sich mit vielen netten Menschen zu umgeben und die Zeit, die man hat, gemeinsam zu verbringen.

Denn die beginnende Dunkelheit im Herbst wirkt sich schnell negativ auf das Gemüt aus. Deswegen sollte jeder schöne Tag genutzt werden, um zumindest ein wenig Zeit in der Natur und an der frischen Luft zu verbringen. Wer einen eigenen Garten hat, hat sowieso mit Laubfegen und der Vorbereitung auf den Winter sehr viel zu tun. Wer über keinen eigenen Garten verfügt, kann aber bei Aktivitäten im Freien, wie einer Schnitzeljagd eine sehr gute Zeit mit seinen Freunden verbringen.

Fazit

So schön der Sommer auch ist, auch der Herbst hat sehr viel zu bieten. Sowohl zu Hause als auch im Freien gibt es vielfältige Möglichkeiten, um aktiv zu werden und jede Menge Spaß zu haben. Wichtig ist es, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen und sich mit möglichst netten Menschen zu umgeben. So wird der goldene Herbst zur einer wunderschönen Jahreszeit, in der man  viele tolle Dinge erleben und kostbare Erinnerungen sammeln kann.