Es gibt neue Nachrichten

Österreich

  06:32 Uhr  19:09 Uhr
Österreich Wien Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Tirol Südtirol Vorarlberg Burgenland
08:00 Uhr
Montag, 16.09.2019
Bregenz
heiter
17°
Graz
stark bewölkt
14°
Innsbruck
sonnig
14°
Klagenfurt
stark bewölkt
15°
Linz
sonnig
16°
Salzburg
sonnig
14°
Wien
heiter
19°
Lienz
sonnig
12°
Liezen
sonnig
10°
Zwettl
sonnig
16°
Bozen
sonnig
19°
München
wolkig
15°

Strahlend sonnig im ganzen Land 11°/26°

In den ersten Stunden halten sich in den Becken Südösterreichs sowie abschnittweise im Osten und Südosten noch Reste von Hochnebelfeldern, die Sonne setzt sich hier nach und nach durch. Sonst lichtet sich der lokale Frühnebel sehr rasch. Der Nachmittag verläuft in ganz Österreich strahlend sonnig. Der Wind bleibt schwach. Frühtemperaturen 7 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 28 Grad. Am wärmsten ist es in den westlichen Landesteilen.

Anzeigen

die besten Wellnesstipps

seite 1seite 2seite 3seite 4

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6

oe24 News

Horoskop

Widder

21.03.-20.04.

Stier

21.04.-21.05.

Zwilling

22.05.-21.06.

Krebs

22.06.-22.07.

Löwe

23.07.-23.08.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Waage

24.09.-23.10.

Skorpion

24.10.-22.11.

Schütze

23.11.-21.12.

Steinbock

22.12.-20.01.

Wassermann

21.01.-19.02.

Fische

20.02.-20.03.

Reise News

 

JETZT NEU: oe24.TV im Livestream

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

AKTUELL: Wetter-News

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wussten Sie schon ...

Unterkühlter Regen tritt dann auf, wenn die Regentropfen aus einer Wolke fallen, deren Temperatur über 0°C liegt, unterhalb der Bewölkung sich aber eine Luftschicht befindet, deren Temperatur unter 0°C ist. Derartige Wetterlagen kommen häufig im Winter vor und bilden sich dann aus, wenn in der Höhe Warmluft aufgleitet und sich dabei ein Nimbostratus ausbildet, aus dem Niederschlag fällt (Warmfront), in Bodennähe aber noch von einer vorangegangenen Hochdruckwetterlage sehr kalte Luft lagert. Siehe auch ''maskierte Kaltfront''. Solche Wetterlagen führen blitzartig zu Glatteisbildung am Erdboden und zum Eisansatz an dort befindlichen Gegenständen (schwere Unfälle im Straßenverkehr, geknickte Antennen und Masten, zerrissene Hochspannungsleitungen, entwurzelte Bäume). Besonders gefährlich für den Flugverkehr (im Steig- und Sinkflug).
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum