Österreich

  05:38 Uhr  20:08 Uhr
Österreich
Regen
Wien Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Tirol Südtirol Vorarlberg Burgenland
09:00 Uhr
Sonntag, 01.05.2016
Bregenz
stark bewölkt
Graz
stark bewölkt
11°
Innsbruck
stark bewölkt
12°
Klagenfurt
Sprühregen
Linz
stark bewölkt
15°
Salzburg
stark bewölkt
10°
Wien
stark bewölkt
12°
Lienz
stark bewölkt
Liezen
stark bewölkt
Zwettl
stark bewölkt
Bozen
stark bewölkt
10°
München
stark bewölkt

Viele Wolken, im W+S Regen. 6°/12°

Die meisten Auflockerungen gibt es am Vormittag noch im Nordosten Österreichs, sonst überwiegen bereits oft die Wolken und im Westen und Süden regnet es schon häufig. Der Nachmittag verläuft dann generell trüb und der Regen breitet sich von Südwesten her aus und wird stärker. Der meiste Regen fällt im Süden, im Donauraum und nördlich davon bleibt es abgesehen von einzelnen Regentropfen hingegen weitgehend trocken. Die Schneefallgrenze pendelt zwischen 1400 und 1900m Seehöhe. Es weht mäßiger, im Alpenvorland Ober- und Niederösterreichs auch lebhafter Wind aus Nord bis Ost. Frühtemperaturen 2 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 8 bis 17 Grad.

Anzeigen

Top Wandertipps

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5

Top Kinder- und Familienhotels

seite 1seite 2seite 3seite 4

Top Wellnesstipps

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6seite 7

Logenplätze der Alpen

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6seite 7seite 8

oe24 News

Horoskop

Widder

21.03.-20.04.

Stier

21.04.-21.05.

Zwilling

22.05.-21.06.

Krebs

22.06.-22.07.

Löwe

23.07.-23.08.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Waage

24.09.-23.10.

Skorpion

24.10.-22.11.

Schütze

23.11.-21.12.

Steinbock

22.12.-20.01.

Wassermann

21.01.-19.02.

Fische

20.02.-20.03.

Reise News

 

Täglich NEU: Wetter.at TV-Show

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wussten Sie schon ...

Häufiger Kälterückfall (''Singularität'') in der Zeit vom 12. bis 15. Mai (Pankratius, Servatius, Bonifatius und die ''Kalte Sophie''). Die Ursache ist ein Hoch über Schottland, welches in Mitteleuropa Kaltlufteinbrüche bedingt. Die trockene Luft verursacht insbesondere nachts durch Ausstrahlung tiefe Temperaturen.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.