Es gibt neue Nachrichten
09. August 2018 16:02
Video: Schlammlawine rollt über Dorf
© Facebook

Durch Bergsiedlung

Video: Schlammlawine rollt über Dorf

Keine Verletzten - Erheblicher Sachschaden. 

Eine gewaltige Schlammlawine ist mit rasender Geschwindigkeit durch eine Schweizer Bergsiedlung gedonnert und hat erheblichen Sachschaden angerichtet. Zwei Brücken wurden überflutet, Autos und Häuser beschädigt, wie Feuerwehr und Polizei aus der Ortschaft Grugnay im Kanton Wallis südwestlich des Genfersees berichteten. Verletzt wurde niemand. Das Unglück ereignete sich bereits am Dienstagabend.

Die graue Masse aus Geröll, Schlamm und Gesteinsbrocken donnerte von den Bergen mit der Lautstärke eines Güterzugs im Bett des Wildbachs Saint-Andre abwärts, wie Videos von Anrainern zeigen. Der Strom riss Büsche und Bäume mit sich. An Brückenpfeilern bildeten sich meterhohe Fontänen aus Schlamm und Geröll. Die Masse schob sich an einigen Wohnhäusern im Abstand von nur wenigen Metern vorbei. Auslöser sei ein Hagelsturm gewesen, sagte Gemeindepräsident Claude Crittin der Zeitung "Le Nouvelliste".
 
Schlammlawinen entstehen meist, wenn starker Regen den trockenen Boden an Hängen aufweicht und dadurch vom Untergrund löst. Sie können eine Geschwindigkeit von 60 Kilometern in der Stunde erreichen.
 
 
 



 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Abkürzung für Greenwich Mean Time (mittlere Greenwich-Zeit), war im internationalen Wetterdienst und in der Luftfahrt eingeführt. 12 Uhr GMT == 13 Uhr MEZ Winterzeit bzw. 14 Uhr MEZ Sommerzeit. Bezeichnung heute: UTC == Koordinierte Weltzeit (Universal Time Co-ordinated).
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum