17. März 2017 11:02
Video: Frau kämpft in Schlammlawine um ihr Leben
© Screenshot

Peru

Video: Frau kämpft in Schlammlawine um ihr Leben

Augenzeugen filmten die wundersame Rettung einer Frau aus einem Hochwasser-Inferno.

Schwere Unwetter mit Starkregen sorgen in weiten Teilen Perus für Überschemmungen und Erdrutsche. 62 Menschen kamen bei den seit Dezember anhaltenden Unwettern ums Leben, mehr als 12.000 Häuser wurden beschädigt. Nach offiziellen Angaben sind 62.000 Menschen obdachlos, in einigen Regionen ist die Infrastruktur komplett zusammengebrochen.

Unglaubliches Video
In einem dramatischen Video aus dem südlich der Hauptstadt Lima gelegenen Distrikt Punta Hermosa ist zu sehen, wie sich eine Frau aus einer Schlammlawine rettet:



Die Regierung verhängte über 34 Distrikte den Ausnahmezustand, das Militär soll nun bei den Aufräumarbeiten helfen.
 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Yamase / Blizzards / Burane / Pamperos: bei allen vieren handelt es sich um Winde, die mit heftigen Kaltlufteinbrüchen einhergehen. Vom Blizzard ist Nordamerika betroffen. Blizzardwarnung wird ausgegeben, wenn zu erwarten ist, dass Winde mit mehr als 15.5 m/s und heftiger Schneefall die Sichtweite unter 140 m herabsetzen. In Ostrussland und Sibirien heissen derartige Ereignisse Burane, die Südamerikaner nennen sie Pamperos und in Japan heissen sie Yamase. All diesen Gegenden ist gemeinsam, dass die Gebirge (die Rocky Mountains, die Anden, die japanischen Inseln) Nord-Süd verlaufen und damit den Winden aus der kalten Polarregion frei Bahn in die Subtropen geben, wo sie auf feuchtwarme Luft treffen. Südeuropa und Indien dagegen sind von den Alpen bzw. vom Himalaya geschützt.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.