10. Juli 2018 06:42
Unwetter-Alarm! Sintflut-Regen über Wien und NÖ
© TZ ÖSTERREICH

Überflutungs-Gefahr

Unwetter-Alarm! Sintflut-Regen über Wien und NÖ

Am Dienstag Störungsaufzug von Nordwesten mit Schauern und Gewittern.

Kurz nach Mittag begann es in Wien heftig zu regnen, auch Blitze und Donner folgten bald. Nach kürzester Zeit waren die Straßen bereits leicht überschwemmt. Auch in Niederösterreich wüteteten laut Unwetterzentrale heftige Unwetter.

Wienfluss Fahrzeug

Das Unwetter hat am frühen Dienstagnachmittag zu zahlreichen Einsätzen der Wiener Berufsfeuerwehr geführt. Der Schwerpunkt lag laut Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf im Südwesten des Stadtgebietes. Am spektakulärsten gestaltete sich ein Einsatz im Bereich Stadtpark im Becken des in diesem Bereich unterirdisch geführten Wienflusses.

Dort waren Arbeiter von dem Wetter überrascht und vorübergehend eingeschlossen worden. Ansonsten sprach Schimpf von eher kleinen Einsätzen. Etwas chaotischer war die Situation im Straßenverkehr: Die Wiener Polizei bat via Twitter um besondere Vorsicht, da einige Ampeln ausgefallen waren. - mehr dazu hier.

Urania Arbeiter Wienfluss

Die drei nach einem Gewitter aus dem Becken des Wienflusses geretteten Arbeiter sind in ein Krankenhaus gebracht worden. Zur Sicherheit, wie Andreas Huber, Sprecher der Wiener Berufsrettung, zur APA sagte: Die Männer im Alter von 27, 38 und 59 Jahren waren leicht unterkühlt, aber augenscheinlich wohlauf.

"Wir haben sie aufgepäppelt und dann ins Spital gebracht", so Huber. Einen der Arbeiter übernahmen die Rettungskräfte an einer Mauer beim Wienfluss, wo er aus dem Wasser geborgen worden war, die anderen beiden am Steg bei der Urania.
 



 

Aktuelle Unwetter-Warnkarte

Unbenannt-8.jpg

16:10
 

Auch die Feuerwehr in Klosterneuburg ist im Einsatz

16:06
 

Gewitterwarnung für den Bereich Wolkersdorf und Umgebung

Im Bereich Wolkersdorf und Umgebung geht ein heftiges Gewitter nieder, warnen die AWZ. Besonders die Regenmassen sorgen für erste Überflutungen. Die Feuerwehren sind im Dauereinsatz.

Zudem sollte man auch auf Blitze Acht geben. Heute entladen sich besonders viel.

15:06
 

Aktuelle Blitzkarte

Unbenannt-11.jpg

14:52
 

Drei Arbeiter aus Wienfluss gerettet

Dramatische Szenen haben drei Arbeiter am frühen Dienstagnachmittag im Becken des Wienflusses erlebt. Wegen eines Unwetters über Wien schwoll das ansonsten gemächlich aus dem Westen der Stadt Richtung Donaukanal fließende Rinnsal bedrohlich an. Die Arbeiter waren laut Gerald Schimpf, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, im unterirdischen Teil unter dem Stadtpark beschäftigt und wurden überrascht.

Hier mehr dazu: Arbeiter im Wienfluss von Flutwelle überrascht

14:46
 

Gewitter in Wien ist vorbei

14:24
 

Regen lässt nach...

... zumindest im ersten Wiener Gemeindebezirk.

14:22
 

Video vom Gewitter

14:16
 

Twitter-Gemeinde nimmt den starken Regen mit Humor

14:09
 

Südwesten Wiens am stärksten betroffen

Der Schwerpunkt lag laut Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf im Südwesten des Stadtgebietes. Am spektakulärsten gestaltete sich ein Einsatz im Bereich Stadtpark im Becken des in diesem Bereich unterirdisch geführten Wienflusses.

Dort waren Arbeiter von dem Wetter überrascht und vorübergehend eingeschlossen worden. Ansonsten sprach Schimpf von eher kleinen Einsätzen. Etwas chaotischer war die Situation im Straßenverkehr: Die Wiener Polizei bat via Twitter um besondere Vorsicht, da einige Ampeln ausgefallen waren.

14:07
 

Blick aus der oe24-Redaktion

Auch am Karlsplatz steht das Wasser auf der Straße schon zentimeterhoch:

Unbenannt-10.jpg

IMG_3073.jpg

14:04
 

Starkregen in Favoriten

14:01
 

Dutzende Feuerwehreinsätze in ganz Wien

Derzeit sind laut Feuerwehr Dutzende Einsätze in der ganzen Stadt im Gang.

13:57
 

Supermarkt in Wien überflutet

oe24-Leser schickt Bild eines überfluteten Eingangs einer Billa-Filiale mitten in Wien.

Billa Eingang überflutet

13:56
 

Darum kommt es derzeit zu heftigen Unwettern

Auslöser für die Kaltfront ist ein Höhentief, das sich aktuell über Deutschland dreht.

13:52
 

Satelliten-Ausfall in Österreich durch Unwetter in Wien

In weiten Teilen von Österreich kann man derzeit nicht über Satellit fernsehen: Die ORS meldet einen "witterungsbedingten" Satelliten-Ausfall in Wien, der sich aber auf insgesamt 3 Millionen Personen in ganz Österreich auswirkt!

13:50
 

Rote Warnstufe in Wien

Höchste Warnstufe für Wien ausgerufen: Die Österreichische Unwetterzentrale hat alle Wiener Bezirke auf Alarmstufe Rot gesetzt.

13:47
 

Ob das so viel Sinn macht?

13:46
 

"Starker Knaller" in Wien

13:45
 

Aktuelle Blitzkarte

Unbenannt-9.jpg

13:41
 

Sintflut-Regen in Wien

Starkregen überflutet in Wien bereits die ersten Straßen. In der Innenstadt herrscht Weltuntergangs-Stimmung.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Kette von Gewitterwolken, die sich im Sommer häufig entlang von Kaltluftfronten entwickelt und nach Schönwetterperioden meist eine empfindliche Abkühlung einleitet. Anders als das ,,Wärmegewitter'' überquert eine Gewitterfront meist große Gebiete und führt daher flächendeckend zu kräftigen Regengüssen. Die für die Enstehung der Gewitterwolken erforderliche Hebung von feucht-warmer Luft wird dadurch in Gang gesetzt, daß sich die schwerere Kaltluft mehr oder weniger turbulent unter die leichtere Warmluft schiebt und diese so zum Aufsteigen zwingt.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum