Es gibt neue Nachrichten
12. März 2018 12:03
Tausende nach Felssturz abgeschnitten
© APA/HERBERT PFARRHOFER

Tiroler Skiorte nicht erreichbar

Tausende nach Felssturz abgeschnitten

Straße nach Serfaus, Fiss und Ladis gesperrt. Landesgeologen vor Ort.

Die drei Tiroler Wintersportorte Serfaus, Fiss und Ladis (Bezirk Landeck) sind nach einem Felssturz auf die Serfauser Straße (L19) am Montag vorerst nicht erreichbar gewesen. Da auch die Ladiserstraße, die mögliche Ausweichroute, bereits seit längerem gesperrt ist, seien die Orte derzeit von der Außenwelt abgeschnitten, bestätigte ein Sprecher der Polizei der APA einen Bericht des ORF Tirol.

"Zwei Landesgeologen sind vor Ort, um die Lage zu beurteilten", sagte der Polizist. Wie lange die Sperre andauern werde, könne vorerst noch nicht abgeschätzt werden. Zuerst müsse das Gutachten der Geologen abgewartet werden, hieß es.
 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Trockenheißer Wüstenwind in Libyen mit Temperaturen über 40°C. Entspricht dem Chamsin in Ägypten. Siehe Chamsin.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum