Es gibt neue Nachrichten
09. August 2017 11:50
Schwere Unwetter-Schäden in Tirol
© APA/ZEITUNGSFOTO.AT/LIEBL DANIEL

Murenabgänge

Schwere Unwetter-Schäden in Tirol

Auf der Sellrain- und Brennerstraße kam es zu Erdrutschen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Neuerlich haben Unwetter in der Nacht auf Mittwoch für Murenabgänge und Schäden in Tirol gesorgt. Unter anderem musste die Brennerstraße (B182) und die Sellrainstraße (L13) nach Erdrutschen gesperrt werden. Unterbrochen war auch die Brennerbahnstrecke zwischen Innsbruck und Matrei.

3.jpg

Laut Angaben der ÖBB wird die Sperre voraussichtlich bis 10.30 Uhr andauern. An der Behebung wurde gearbeitet. In Nassereith im Bezirk Imst deckten Sturmböen während eines Gewitters das Dach eines Hauses ab. Dadurch wurden auch mehrere Pkw beschädigt.

APATIROL-AUFRÄUMARBEITEN-NA.jpg
 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Wenn die Sonne morgens am Horizont erscheint, ist der Weg des Lichtes durch die Atmosphäre länger, als wenn sie senkrecht am Himmel steht. Während der kurzwellige Lichtanteil (blau) durch den längeren Weg geschwächt wird, bleibt der langwellige rote Anteil unverändert. Die Dämmerungsfarben wechseln von Gelb zu Orange, Rot und Purpur. Dem Abendrot liegt der gleiche Effekt zu Grunde.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum