Es gibt neue Nachrichten
21. April 2017 08:54
Schnee-Chaos: Kaltenleutgebner Straße wieder frei
© privat

Wien

Schnee-Chaos: Kaltenleutgebner Straße wieder frei

Feuerwehr entfernte Äste mit Kettensägen - Rodaun wieder erreichbar.

Die Situation in Wien hat sich am Donnerstagabend nach dem Wintereinbruch entspannt. So wurde die Kaltenleutgebner Straße in Liesing wieder für den Verkehr freigegeben, sagte der Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, Jürgen Figerl. Mit einer Kettensäge wurden Äste am seitlichen Fahrbahnrand abgeschnitten. Nach Angaben von Anrainern kommt es noch zu Dachlawinen, auch fällt immer wieder Schnee von Bäumen.

Nach den heftigen Schneefällen vom Mittwoch wurde die Kaltenleutgebner Straße gesperrt, weil Bäume unter der Schneelast umstürzten oder umzustürzen drohten. Die Straße wurde zwischen der Hochstraße in Rodaun und Kaltenleutgeben gesperrt. Die Feuerwehr hatte noch am Abend einen Shuttle-Dienst für Anrainer eingerichtet.

Auch der Lainzer Tiergarten in Wien musste wegen der Schneefälle am Donnerstag aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Die Sperre bestehe bis auf Weiteres, sagte ein Sprecher des Forstamts (MA 49).




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Ein Phänomen, das häufig bei Annäherung von Warmfronten auftritt: Aus der zuerst in größeren Höhen aufgleitenden Warmluft fällt Schnee bzw. Regen in die darunterliegende, zunächst noch relativ trockene Kaltluft und verdunstet dabei. Durch die Verdunstung kühlt sich die Luft weiter ab, wobei zugleich ihre Feuchte solange zunimmt, bis Wasserdampfsättigung eintritt. Kühlen Schnee oder Regen die Luft weiter ab, kondensiert die überschüssige Feuchte zu Verdunstungsnebel.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.