Es gibt neue Nachrichten
10. November 2017 06:19
Leichtes Erdbeben im Karwendel in Tirol
© ZAMG

Stärke 2,5

Leichtes Erdbeben im Karwendel in Tirol

Die Erdstöße erreichten eine Magnitude von 2,5.

In Tirol hat es in der Nacht auf Freitag erneut ein leichtes Erdbeben gegeben. Wie der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) meldete, erreichten die Erdstöße im Karwendel eine Magnitude von 2,5.

Keine Schäden bekannt

Zu dem Beben kam es um 02.33 Uhr. Das Epizentrum lag etwa 10 km nördlich von Hall in Tirol. Die Erschütterungen wurden ersten Meldungen zufolge sowohl im Raum Hall als auch in Scharnitz (Innsbruck-Land) von einigen Personen verspürt. Schäden an Gebäuden sind keine bekannt und laut ZAMG bei dieser Stärke auch nicht zu erwarten. Der Österreichische Erdbebendienst ersuchte, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage auszufüllen oder schriftliche Meldungen an die Adresse Hohe Warte 38, 1190 Wien zu schicken.

Bereits am Donnerstagvormittag waren in Tirol ebenfalls Erdstöße registriert worden. Bei dem Beben der Magnitude 2,2 im Raum Fulpmes handelte es sich laut ZAMG um ein Nachbeben nach dem Erdbeben am vergangenen Freitag.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Typische Charakterisierung grauen Herbst- oder Winterwetters: Starker Dunst, Nebel oder Hochnebel ,,trübt'' die Sicht und ''verschluckt'' alle Sonnenstrahlen.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum