Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 05:00 Uhr)
14. November 2017 23:07
Jetzt startet die Skisaison
© Schladming-Dachstein

Tourismus rechnet mit Rekordwinter

Jetzt startet die Skisaison

In den Alpen liegt schon viel Schnee, immer mehr Lifte gehen jetzt in Betrieb.

179 cm Schnee in Sölden. 135 cm im Pitztal – und auch das Wochenende bringt massig Neuschnee in den Alpen. Jetzt heißt es: ab auf die Piste. Die Planai in Schladming verlegte den Saisonstart bereits vor, immer mehr Skigebiete nehmen nun die Lifte in Betrieb – am Donnerstag etwa die Turracher Höhe (s. Tabelle).

19 Millionen Winterurlauber. Nach dem Winterrekord 2016

17 mit 18,8 Mio. Ankünften rechnen die Reiseprofis der Österreich Werbung (ÖW) mit noch mehr Skiurlaubern. „Die Feiertagslage ist heuer besser, auch Ostern ist 2018 früher“, so ÖW-Chefin Petra Stolba.

Tageskarten über 50 Euro! Die Seilbahnen haben heuer 582 Mio. Euro in neue Highlights investiert – von Fun- und Familyparks bis zum Pisten-WLAN. Aber: Es wird auch teurer: Ganze 28 Skigebiete verlangen für die Tageskarte über 50 Euro, Spitzenreiter ist Kitzbühel in Tirol mit 55 Euro.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Quastationäres, für das Wetter in Mitteleuropa besonders wirksames Tiefdruckgebiet über dem Nordatlantik. Es kann das ganze Jahr über auftreten und bewirkt in Europa Wind, Niederschlag und nur kurzzeitige Aufhellungen, also sehr veränderliches Wetter. Im Bereich südlich von Grönland und bei Island kommt es immer wieder zur Bildung von Tiefdruckgebieten, da kontinentale amerikanische Kaltluft auf den warmen Golfstrom stößt. Ähnliche Bedeutung hat für Nordamerika das ''Aleutentief'' über dem Nordpazifik.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.