Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 02:00 Uhr)
21. November 2017 08:03
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Regenwetter OE24

Dichte Wolken und Regen im Norden und Osten

Prognose

Im Norden und Osten dichte Wolken und Regen

Das Wetter beruhigt sich am Nachmittag etwas.

Südlich des Alpenhauptkammes und im Südosten präsentiert sich das Wetter oft sonnig und trocken. Lediglich über Becken können sich Hochnebel bis in den Tag hinein halten. Weiter im Norden und Osten dominieren hingegen zunächst verbreitet dichte Wolken und Regen. Bei einer Schneefallgrenze zwischen 1000m im Osten und 2000m Seehöhe im Westen regnet es vor allem im nördlichen Alpenvorland häufig, mitunter auch intensiv. Nachmittags beruhigt sich jedoch von Westen das Wetter zunehmend. Der Wind aus westlichen Richtungen weht mäßig bis lebhaft. Die Temperaturen minus 3 bis plus 5 Grad in der Früh, 6 bis 12 Grad nachmittags.

Wien

Am Dienstag muss sich die Sonne meist mit einem Platz oberhalb von dichten Wolken zufriedengeben. Aus ihnen regnet es zeitweise, am meisten jedoch während der Morgen- und Vormittagsstunden. Dazu weht mäßiger bis lebhafter Westwind. Nach rund 4 Grad am Morgen steigt die Temperatur tagsüber auf bis 8 oder 9 Grad.

Niederösterreich

Von der Früh bis zum Abend bleibt der Himmel, von nur wenigen Ausnahmen abgesehen wolkenverhangen. Aus der Wolkenschicht regnet es verbreitet. Erst nachmittags lässt der Niederschlag generell nach. Der meiste Regen fällt aber im Mostviertel bei einer Schneefallgrenze zwischen 1.000 und 1.500 m Seehöhe. Der Wind aus West weht mäßig bis lebhaft. Von 2 bis 5 Grad in der Früh steigen die Temperaturen tagsüber auf 6 bis 10 Grad.

Burgenland

In der Südhälfte gibt es bis zum Abend einen Mix aus ein paar Sonnenstrahlen sowie dichten Wolken. Hier sollte es weitgehend trocken bleiben. In Richtung Norden bleibt hingegen die Wolkendecke dick. Außerdem regnet es vor allem am Vormittag recht verbreitet. Nachmittags wird der Niederschlag langsam schwächer und legt immer öfters Pausen ein. Hier weht der Wind mäßig bis lebhaft, nach Süden nur schwach aus westlichen Richtungen. Die Temperaturen in der Früh 1 bis 4 Grad, nachmittags 8 bis 11 Grad.

Oberösterreich

Am Dienstag überwiegen die Wolken. Es regnet häufig. Der Westwind weht lebhaft bis stark. Am Morgen 0 bis 4 Grad, Höchstwerte 4 bis 8 Grad.

Salzburg

Am Dienstag überwiegen die Wolken. Es regnet immer wieder, am meisten in den nördlichen Landesteilen. Am Morgen -3 bis 4 Grad, Höchstwerte 4 bis 9 Grad. Der Westwind weht teils lebhaft.

Steiermark

Am Dienstag regnet es mit einer eingelagerten Warmfront in den Nordstaulagen vom Ausseer Land bis in den Mariazeller Raum noch verbreitet, die Schneefallgrenze steigt weiter auf 900 bis 1500 m Höhe. Im Süden ist es hingegen aufgelockert bewölkt und teils sonnig, es bleibt meist niederschlagsfrei. Frühtemperaturen -4 bis 2 Grad, Tagesmaxima von Nord nach Süd 4 bis 11 Grad.

Kärnten

Am Dienstag ziehen aus Nordwesten immer wieder Wolken durch, es bleibt aber durchwegs trocken und zwischendurch kann sich auch die Sonne zeigen. Regional weht weiterhin mäßiger Nordwestwind. Frühwerte zwischen -4 und 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen 4 bis 10 Grad.

Tirol

Der Dienstag bringt viele Wolken und leichten Regen. Schnee fällt nur oberhalb von 1.300 bis 1.800 Metern. Ab Mittag lassen Regen und Schnee von Westen her nach, gegen Abend klart der Himmel vom Oberland her rasch auf. Auf den Bergen bleibt es stürmisch, auch in den Niederungen weht lebhafter bis stark böiger Wind aus westlicher Richtung. In Osttirol bleibt es trotz zeitweise dichter Wolken trocken. Tiefstwerte: 0 bis 5 Grad. Höchstwerte: 5 bis 10 Grad.

Vorarlberg

Der Dienstag startet trüb und nass mit Regen. Schnee fällt nur oberhalb von 1.200 bis 1.600 Metern. Im Tagesverlauf lässt der Regen nach und die Wolken werden dünner. Gegen Abend klart der Himmel auf. Auf den Bergen bleibt es stürmisch, auch in den Niederungen weht lebhafter, zum Teil auch starker Wind aus West bis Nordwest. Tiefstwerte: -1 bis 4 Grad. Höchstwerte: 5 bis 9 Grad.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Gebiete beiderseits des Äquators mit ständig hohen Temperaturen (außer in Gebirgen), wobei die Tagesschwankungen größer sind als die jahreszeitlichen Schwankungen. Das Klima der Tropen bestimmen die Trocken- und Regenzeiten. In den äquatornahen inneren Tropen überwiegen die Regenzeiten, die Trockenzeiten sind nur kurz und schwach ausgeprägt, der immergrüne Regenwald herrscht vor. Gegen die Wendekreise hin rücken die beiden Regenzeiten immer mehr zusammen, bis sie zu einer kurzen Regenzeit verschmelzen; in diesem Gebiet der wechselfeuchten äußeren Tropen (Randtropen) überwiegen die Trockenzeiten, hier herrschen die verschiedenen Formen der Savanne vor.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.