Es gibt neue Nachrichten
06. März 2018 10:41
Frau in Tor eingeklemmt und erfroren
© APA/ Lauber/ Symbolbild

Drama in der Steiermark

Frau in Tor eingeklemmt und erfroren

Die Reinigungskraft versuchte das Firmengelände zu verlassen, als das Unglück passierte.

In der Steiermark ereignete sich am Montagabend ein tödlicher Arbeitsunfall. Gegen 18.30 Uhr wurde eine Reinigungskraft in Stallhofen (Bezirk Voitsberg) in einem Zufahrtstor eingeklemmt.

Die 66-Jährige war laut Polizei zu Fuß am Firmengelände unterwegs. Als sich das Tor nicht automatisch öffnete, versuchte sie es mit ihrem Zentralschlüssel. Hierzu griff sie mit der linken Hand durch die Gitterstäbe. Plötzlich öffnete sich das Tor und die Frau blieb stecken. Sie erlitt dabei eine Ellenbogenfraktur.

Als sie nicht zu Hause auftauchte, verständigten die Angehörigen die Polizei. Dienstagfrüh gegen 1.30 Uhr wurde die 66-Jährige von den Einsatzkräften entdeckt. Die Feuerwehr befreite die Frau mit einer hydraulischen Bergschere. Allerdings konnte der Notarzt nur mehr ihren Tod feststellen. Demnach dürfte die Frau erfroren sein.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Bei Gewittern vom Blitzschlag ausgehender explosionsartiger Knall, der sich mit zunehmender Entfernung in einem dumpfen Grollen verliert. Der Donner entsteht, weil sich die im Blitzkanal bis zur Weißglut erhitzte Luft unter Bildung von Knallgas schlagartig ausdehnt und nach dessen Zündung wieder zusammenstürzt. Dabei breiten sich Schockwellen aus, die aufgrund der unterschiedlichen Entfernungen der einzelnen Äste des Blitzes zu unserem Ohr nacheinander ,,heranrollen''.
 
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum