Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 12:00 Uhr)
06. September 2017 11:33
Das Wochenende fällt ins Wasser
© Getty Images

Die Prognose

Das Wochenende fällt ins Wasser

Am Freitag bleibt’s noch trocken, aber Samstag und vor allem Sonntag wird es nass. 

Wer am Wochenende auf ein Sommer-Comeback gehofft hat, der wird leider enttäuscht. Zwar bleibt es am Freitag noch weitgehend trocken. Lediglich Nebelfelder trüben ab Mittag den Sonnenschein.
Es tobt lebhafter Wien von Westen nach Süden. Die Temperaturen liegen zwischen 17 und 25 Grad.

AM Samstag wechseln sich bereits in der Früh Nebel und Sonne ab. Zwar lässt der föhnige Südwind im Osten die Temperaturen auf 24 bis 29 Grad steigen, aber vom Westen kommen am Abend zunehmend Wolken. Es kommt zu einzelnen Regenschauern und Gewittern.

Am Sonntag wird es auf der Alpennordseite regnerisch. Vor allem im Westen in Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberkärnten sind mit starken Regenschauern zu rechnen. Zwischenzeitlich ist sogar mit Schneefall auf 1.800 Meter zu rechnen.

Im Osten bleibt der Sonntag am Vormittag noch recht sonnig. Erst am Nachmittag ziehen hier vereinzelt Gewitterschauer aus. Die Temperaturunterschiede sind enorm. Im Westen wird es kühl mit 9 Grad, wohingegen es im Osten bis zu 29 Grad. 




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Durch besondere Luftfeuchtigkeits- und Temperaturverhältnisse gekennzeichnete klimatische Situation, die das menschliche Wohlbefinden beeinträchtigt; z.B. 80% und 20°C, 65% und 25°C, 45% und 30°C. Schwüle erschwert die Temperaturregelung des Organismus und kann in extremen Fällen zum Kollaps führen. Diese Kombination aus hoher Luftfeuchtigkeit und hoher Temperatur (Schwüle) ruft beim Menschen ein Gefühl des Unbehagens hervor, da der Schweiß nicht mehr verdunstet und kühlt.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.