19. Mai 2017 15:19

Hitze-Pol

30-Grad-Marke heuer erstmals geknackt

30-Grad-Marke heuer erstmals geknackt
© TZOe Raunig

Kurz nach 14.30 Uhr war es heuer erstmals so weit.

Am Freitag ist in Österreich heuer erstmals die 30-Grad-Marke überschritten worden. Bei föhnigem Südwind wurden kurz nach 14.30 Uhr bei der Wetterstation Wieselburg im Bezirk Scheibbs 30,4 Grad gemessen, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Auch auf den Plätzen dahinter lagen Orte aus Föhnregionen an der Nordseite der Alpen. In Waidhofen/Ybbs und Weyer im Bezirk Steyr-Land hatte es um 14.45 Uhr 29,8 Grad, in Oberndorf an der Melk im Bezirk Scheibbs 29,5 Grad.

Im Laufe des Nachmittags wird es laut ZAMG noch etwas wärmer. Wechselhafter und kühler wird das Wochenende, die Höchstwerte liegen dann zwischen 15 und 22 Grad.




 

Das aktuelle Wetter

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Österreich-Wetter

Zum Österreich-Wetter »

Wussten Sie schon ...

Tritt an Berghängen oder auch in schwach geneigtem Gelände auf und ist eine abwärts gerichtete Luftströmung mit einer Geschwindigkeit von 0,1 m/s oder mehr (geringer: Absinken). Durch die nächtliche Ausstrahlung kühlt sich die Luft an den Hängen viel stärker ab, als die Luft im gleichen Niveau über dem Tal. Die abgekühlte bodennahe Luft fließt aufgrund ihrer Schwere die Hänge hinab (Hangabwind und Gletscherwind). Abwinde treten auch im Bereich von Fronten und in Schauer- und Gewitterwolken auf, wo sie ähnliche Geschwindigkeiten wie die dort herrschenden Aufwinde erreichen können.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.