Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 00:00 Uhr)

Wetter-Lexikon: Blizzard

B

Barisches Windgesetz Barometer Barometrische Höhenstufe Bart Bauernregeln Beaufort-Skala Bedeckungsgrad / Bewölkungsgrad Bergwind Bewölkung Bewölkungsgrad Bise Blauer Himmel Blauthermik Blitz Blizzard

Blizzard

ist der amerikanische Begriff für Schneesturm. Immer wenn sehr kalte, arktische Luftmassen aus dem Norden und feucht-milde Luftmassen vom Golf von Mexiko zusammentreffen, bilden sich an der Grenzlinie starke Tiefdruckgebiete. Je größer die Temperaturunterschiede sind, umso heftiger fegt der Wind, bis sich schließlich ein echter Schneeorkan, der Blizzard entwickelt hat. Blizzards treten besonders häufig im Hochwinter und im Frühjahr auf und führen an der amerikanischen Ostküste rasch zum Zusammenbruch der Verkehrswege. Dabei kann die aufgleitende Warmluft binnen Tagesfrist Neuschneemengen von über 50 Zentimetern bringen, die vom Sturm zu meterhohen Schneeverwehungen aufgehäuft werden.
Blutregen Bodenfrost Bodeninversion Bodennebel Bodensicht Bodenwetterkarte Bodenwind Bora Brockengespenst Buys-Ballot-Windgesetz Böen Böenwalze
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.