Österreich

  05:54 Uhr  20:04 Uhr
Österreich
Unwetter
Wien Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Tirol Südtirol Vorarlberg Burgenland
13:00 Uhr
Samstag, 19.08.2017
Bregenz
stark bewölkt
19°
Graz
stark bewölkt
19°
Innsbruck
Sprühregen
16°
Klagenfurt
Regenschauer
20°
Linz
Sprühregen
16°
Salzburg
Regenschauer
17°
Wien
Regen
17°
Lienz
Dunst
12°
Liezen
Dunst
11°
Zwettl
Dunst
16°
Bozen
wolkig
25°
München
Sprühregen
17°

Zeitweiliger, teils kräftiger Regen. 17°/21°

Im Süden und Osten startet der Tag noch aufgelockert bewölkt und sonnig, rasch trübt es sich aber auch hier ein. Im übrigen Österreich ist es von der Früh weg trüb und regnerisch. Tagsüber breitet sich der Regen ostwärts aus, im Süden ist er mit Gewittern durchsetzt und damit kann es kräftig regnen. Am Nachmittag wird der Regen im Westen wieder seltener und die Wolken lockern dort auf. Der Wind kommt schwach bis mäßig, im Osten auch lebhaft, aus West bis Nord. Tageshöchsttemperaturen meist am Vormittag 17 bis 23 Grad, im Südosten sind bis zu 26 Grad möglich.

Anzeigen

Top Wellnesstipps

seite 1seite 2seite 3seite 4

Logenplätze der Alpen

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4

oe24 News

Horoskop

Widder

21.03.-20.04.

Stier

21.04.-21.05.

Zwilling

22.05.-21.06.

Krebs

22.06.-22.07.

Löwe

23.07.-23.08.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Waage

24.09.-23.10.

Skorpion

24.10.-22.11.

Schütze

23.11.-21.12.

Steinbock

22.12.-20.01.

Wassermann

21.01.-19.02.

Fische

20.02.-20.03.

Reise News

 

JETZT NEU: oe24.TV im Livestream

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

AKTUELL: Wetter-News

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wussten Sie schon ...

Linien gleichen Luftdrucks. Auf der täglichen Wetterkarte verbinden die Meteorologen alle Orte mit dem gleichen Luftdruck, z.B. 1015 Hektopascal. Dadurch entstehen die mehr oder weniger kreis-, parabel- oder keilförmigen Linien um Hoch- und Tiefdruckgebiete. Nahezu parallel zu ihnen weht der Wind und zwar im Uhrzeigersinn um Hochdruckgebiete und entgegen demselben um Tiefs. Er bläst um so stärker, je enger sich die Isobaren über einer Region zusammendrängen.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.