Die aktuellen Temperaturen der Landeshauptstädte
(Daten von 18:00 Uhr)

Österreich

  07:34 Uhr  16:02 Uhr
Österreich
Unwetter
Wien Niederösterreich Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Tirol Südtirol Vorarlberg Burgenland
18:00 Uhr
Samstag, 10.12.2016
Bregenz
wolkenlos
Graz
wolkenlos
Innsbruck
wolkenlos
Klagenfurt
wolkenlos
Linz
wolkenlos
Salzburg
wolkenlos
Wien
wolkenlos
12°
Lienz
wolkenlos
Liezen
wolkenlos
Zwettl
wolkenlos
Bozen
wolkenlos
München
wolkenlos
10°

Von Nordwesten Störungsaufzug, -1°/8°

Heute Nachmittag scheint oft bei nur wenigen Wolken die Sonne. Im Nordosten ziehen aber etwas mehr Wolkenfelder durch, der sonnige Eindruck überwiegt aber auch hier bei weitem. Der Wind weht meist nur schwach, im Donauraum von der Wachau ostwärts mäßig aus Südwest bis Nordwest. Verbreitet ist es sehr mild mit Höchstwerte zwischen 6 und 16 Grad, nur örtlich bleibt es in bodennahen Kaltluftseen kälter. Heute Nacht: In der Nacht zeigt sich der Himmel oft klar, im Norden gibt es ein paar lockere Wolken. Flache Dunst- und Nebelfelder bilden sich nur vereinzelt aus. Der Wind weht meist schwach, im Waldviertel und Wienerwald aber teils auch lebhaft aus West bis Südwest. Die Temperaturen gehen je nach Wind auf plus 5 bis minus 6 Grad zurück.

Anzeigen

Top Skihotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5seite 6seite 7

Top Wellnesstipps

seite 1seite 2seite 3seite 4

Logenplätze der Alpen

seite 1seite 2seite 3seite 4

Top Hotels

seite 1seite 2seite 3seite 4seite 5

oe24 News

Horoskop

Widder

21.03.-20.04.

Stier

21.04.-21.05.

Zwilling

22.05.-21.06.

Krebs

22.06.-22.07.

Löwe

23.07.-23.08.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Waage

24.09.-23.10.

Skorpion

24.10.-22.11.

Schütze

23.11.-21.12.

Steinbock

22.12.-20.01.

Wassermann

21.01.-19.02.

Fische

20.02.-20.03.

Reise News

 

JETZT NEU: oe24.TV im Livestream

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

AKTUELL: Wetter-News

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wussten Sie schon ...

Advektionsnebel entsteht, wenn warme, feuchte Luft über eine kühle Oberfläche oder Luftschicht gleitet. Dieser Nebel erreicht Mächtigkeiten von mehreren 100 Metern und kann von der Sonne tagsüber nicht mehr aufgelöst werden. Erst ein Luftmassenaustauch kann ihn beseitigen. In Mitteleuropa ist dieser Nebel typisch für den Winter: Er bildet sich, wenn Warmluft aus dem südatlantischen Raum oder dem Mittelmeerraum in höhere Breiten gelangt und dabei auf eine bodennahe Kaltluftschicht aufströmt. Wenn sich dann eine Hochdrucklage einstellt, kann dieser Nebel mehrere Tage oder Wochen überdauern. Im Frühjahr sind Meere und grosse Binnenseen meist kälter als das Festland. Strömt dann Luft vom Land aufs Meer, bildet sich dort Nebel. Ein Beispiel ist der Küstennebel im Frühling an der Ostsee. Vor Neufundland trifft der kalte Labradorstrom auf den warmen Golfstrom. Strömt nun Luft über dem Meer vom Golfstrom zum Labradorstrom, entsteht Nebel. Vor Kalifornien dringt kaltes Wasser aus den Tiefen des Pazifiks an die Oberfläche. Die warme Luft vom Festland bildet darum an 40 bis 50 Tagen des Jahres Nebel vor der kalifornischen Küste. An den Randbereichen der Polargebiete kommt es an über 80 Tagen pro Jahr zu Advektionsnebel (vorzugsweise im Sommer), weil warme Luft über das kühle Schmelzwasser gleitet.
 

x Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.